Softwarelösung aus einem Guss
für mehr Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit

 

Glas Marte ist in der Industrie einzigartig. Das Unternehmen aus Bregenz in Vorarlberg liefert nicht nur Lösungen aus Glas für den Innen- und Außenbereich, es entwickelt und produziert auch eigene patentierte Glasgeländer- und Schiebe- Haltesysteme. Ein Alleinstellungsmerkmal, das sehr gut funktioniert – aber prozesstechnisch seine Herausforderungen hat.

Glas Marte wurde 1930 als Tischlerei / Glaserei gegründet und zählt heute 360 Mitarbeiter an zwei Standorten in West-Österreich. Das Startkapital im Gründungsjahr wird auf der Website so beschrieben: „fachliches Können, der Wille zu harter Arbeit und nur das notwendigste Handwerkszeug“. Dieses Kapital scheint in die Marte-DNA übergegangen zu sein.
Zu den Werkzeugen – und zwar auf IT Ebene – stand eine Entscheidung an. Die internen Prozesse von Angebot bis Auslieferung sind bei Glas Marte vielfältig und komplex – bedingt durch die Produktvielfalt aber auch durch die Tatsache, dass sowohl Produkte des Glasbetriebes als auch Lösungen der Metallbe- und Verarbeitung angeboten werden. Darüber hinaus gilt es, die Abläufe und Produktionen in zwei Werken zu koordinieren: Glas Marte in Bregenz und in Itter/Tirol, das im Jahr 2015 erworben wurde. Bis dato hatte das Unternehmen etwa 20 Einzelprogramme und selbst programmierte Lösungen im Einsatz (CRM, Fibu, Lager, Projektmanagement, Dokumentenmanagement, Zeiterfassung, Zoll-Programme etc.). Die Klammer, allerdings, fehlte.
Jetzt hat LiSEC erstmalig, zusammen mit Asseco Solutions aus St Florian, Österreich, ein Konzept entwickelt, bei dem alle Applikationen berücksichtigt, allerdings nicht mehr als einzelne Anwendungen erkennbar sind – es handelt sich also um eine Lösung aus einem Guss, kein Geflecht. LiSEC Anwendungen kümmern sich bei dieser Lösung um die glasspezifischen Anwendungen und Daten. Die Kick-Off Veranstaltung fand im März statt, die Inbetriebnahme ist für Jänner 2020, das Go-Live für März 2020 geplant.

Die Benefits dieser einzigartigen Lösung:
» Ein homogenes System, welches alle Geschäftsfelder abdeckt (Glas, Systeme und Services) – keine Schnittstellen-Thematik
» Durchgehende Abläufe, beginnend mit dem Angebotswesen über die Glas & Metall-Produktion bis zur Auslieferung und Fakturierung
» Niedrige Fehlerquote (Fehler-Arten: Tippfehler, Zahlendreher, falsche Position-Infos, Fehler bei manuellem Übertragen, manuelles Synchronisieren)
» Einheitliche Lagerorganisation für Glas und Metall-Waren
» Ein Datenhafen in einem System (auf Knopfdruck können Preise einheitlich kalkuliert werden)

«Glas Marte spannt den Bogen über die Geschäftsfelder Glas, Systeme und Services gemeinsam mit Lisec und Asseco. Dieses Konzept ermöglicht dem Anwender, in nur einer Umgebung zu arbeiten. Der Sprung zwischen unterschiedlichen Systemen sowie externe Schnittstellen gehören der Vergangenheit an. Glas Marte setzt damit einen entscheidenden Schritt und stärkt so seine Position am Markt.» Markus Fischer, Head of Sales Software / LiSEC

Kurzinterview mit Markus Weiskopf,
CEO Glas Marte

LiSEC: Warum haben Sie sich für LiSEC entschieden? Glas Marte war 30 Jahre A&W Kunde – warum der Wechsel?
Weiskopf: Bei einer Entscheidung dieser Größenordnung ist LiSEC für uns eine sichere Option: ein österreichisches Unternehmen in privater Hand, das nicht einem Investmentfonds gehört. Das bietet Investitionssicherheit.
LiSEC verfügt über Kompetenz im Bereich Anlagenbau in der Glasbearbeitung und im Softwarebereich – diese Kombination ist einzigartig. Das Unternehmen punktet darüber hinaus mit seinem Betreiber Know-how: LiSEC verarbeitet nach wie vor selbst Flachglas. Dadurch kennen die Teams unsere Pain Points, weil sie diese selber haben – wir begegnen uns daher auf Augenhöhe.
Aus technischer Sicht wirkt LiSEC auf jeden Fall moderner, spritziger – eine Installation von LiSEC ist das Beste, was man am Markt finden kann. Darüber hinaus gab es bereits eine LiSEC Softwarelösung am Standort in Itter die hervorragend funktionierte – wozu also ein Systemwechsel?

LiSEC: Wie hat der Entscheidungsprozess ausgeschaut? Was hat die Entscheidung ausgelöst?
Weiskopf: Interne Abläufe wurden komplexer und das Arbeiten mit unterschiedlichen Systemen komplizierter. Es fehlte die notwendige Transparenz. Je mehr wir bestehende Applikationen ausbauten, desto empfindlicher wurden sie – es gab vermehrt Abstürze und Ausfälle etc. Zudem gab es Signale vom Markt: unsere Kapazitätsplanung fing an zu leiden und wir setzten unsere Liefertermintreue aufs Spiel. Auch intern erhielten wir deutliche Signale von den Sachbearbeitern: Die Mischung der verschiedenen Systeme war sehr langsam und kompliziert. Bald verfügen die Mitarbeiter bei Glas Marte über ein Tool, das die Arbeit wirklich erleichtert und Prüflogiken und Restriktionen zur Verfügung stellt, um Erfassungsfehler zu reduzieren.

«Wir haben uns sehr wohl den Markt angeschaut und nach unterschiedlichen Lösungen gesucht – nur LiSEC war in der Lage, diese Komplexität abzubilden.» Markus Weiskopf, CEO Glas Marte

LiSEC: Welche Vorteile erwarten Sie sich? Ab wann nennen Sie das Projekt erfolgreich?
Weiskopf: Ganz oben steht für uns die Kundenzufriedenheit und dabei speziell die Bereiche Geschwindigkeit und Liefertermintreue im Vordergrund. Diese wollen wir im Sinne einer hohen Kundenzufriedenheit deutlich optimieren. Uns ist in dieser Hinsicht Transparenz bei den Aufträgen sehr wichtig – sollte es zu unausweichlichen Verschiebungen kommen, wollen wir in der Lage sein, den Kunden rechtzeitig zu informieren, damit er noch reagieren kann.
Durch das moderne Tool und die state-of-the-art IT Lösungen, die wir verwenden, wollen wir auch die Attraktivität als Arbeitgebermarke stärken und Mitarbeiter/Innen langfristig ein attraktives Umfeld bieten.

Über Asseco Solutions:
Die Asseco Solutions ist ein Zusammenschluss technologisch führender ERP-Anbieter mit Niederlassungen in sieben Nationen. Seit mehr als 25 Jahren bietet das Unternehmen mit Hauptsitz in Karlsruhe modernste Technologien für den gehobenen Mittelstand, mit Fokus auf Branchen wie Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeugbau, Serienfertigung, Großhandel und Dienstleistung. Seine webbasierte ERPII-Lösung APplus verbindet CRM, DMS, PLM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow mit klassischem ERP und deckt so alle wesentlichen Stufen moderner Wertschöpfungsketten integriert ab. Derzeit setzen mehr als 1.730 Kunden auf APplus. Für eine bestmögliche Betreuung seiner Kunden beschäftigt das Unternehmen insgesamt über 770 Mitarbeiter an knapp 20 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, der Slowakei und Tschechien sowie Italien und Guatemala. Als Teil der europaweiten Asseco-Gruppe mit über 21.500 Mitarbeitern bietet Asseco seinen Kunden eine ideale Kombination aus lokalem Fokus und globaler Handlungsfähigkeit.

Über LiSEC

LiSEC mit Sitz in Hausmening/Amstetten ist eine global tätige Gruppe und bietet seit über 50 Jahren innovative Einzel- und Gesamtlösungen im Bereich der Flachglasverarbeitung und -veredelung. Das Leistungsportfolio umfasst Maschinen, Automationslösungen und Services. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die Gruppe mit rund 1.300 Mitarbeitern und über 25 Standorten einen Gesamtumsatz von rund 230 Millionen Euro, bei einer Exportquote von mehr als 95 Prozent. LiSEC entwickelt und fertigt Glaszuschnitt- und Sortiersysteme, Einzelkomponenten und komplette Produktionslinien für die Isolier- und Verbundglasfertigung sowie Glaskanten-Bearbeitungsmaschinen und Vorspannanlagen. Mit zuverlässiger Technologie und intelligenten Automationslösungen setzt LiSEC Maßstäbe in Qualität und Technik und trägt maßgeblich zum Erfolg seiner Kunden bei.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Filip MIERMANS
Leiter Marketing & Unternehmenskommunikation

LISEC Austria GmbH
Peter-Lisec-Str. 1 – 3353 Seitenstetten
Tel.: +43 7477 405-1151
Mobil: +43 664 84 77 802
Mail: filip.miermans@lisec.com
www.lisec.com

Von Links nach Rechts: Markus Fischer (Head of Sales LiSEC Software), Patrick Suppan (Bereichsleitung IT Services Glas Marte), Markus Weiskopf (CEO Glas Marte)

Diese Webseite benutzt Cookies, um Ihnen den besten Service bieten können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. MEHR INFORMATIONEN

COOKIE-RICHTLINIEN
Glas Marte GmbH

 

Informationen zu Cookies und Social Plugins auf der Website der Glas Marte GmbH

1. Überblick
Auf den digitalen Plattformen (Website, Apps) der Glas Marte GmbH, Brachsenweg 39, 6900 Bregenz werden sogenannte Cookies, Gerätekennungen und ähnliche Technologien (in der Folge zusammengefasst kurz „Cookies“) eingesetzt.
Diese Cookies dienen dazu, die digitalen Produkte und Services von Glas Marte GmbH (in der Folge kurz „Services“) einfacher und effizienter zu machen sowie die Nutzungsgewohnheiten der User zur laufenden Verbesserung dieser Services zu analysieren. Wir verwenden zusätzlich Social Plugins, durch welche Sie direkt auf die Seiten der entsprechenden sozialen Netzwerke gelangen können. Nachstehend erhalten Sie Informationen über die von uns eingesetzten Cookies und Social Plugins. Die in dieser Cookie Policy angeführten Links zu fremden Webseiten enthalten weiterführende Informationen. Die damit verlinkten Inhalte wurden von Dritten erstellt und wir haben keinerlei Einfluss darauf. Eine Haftung von uns für die verlinkten Inhalte wird ausgeschlossen.

 

2. Allgemeine Informationen zu Cookies
Cookies sind Textdateien, die auf Ihrem (mobilen) Endgerät gespeichert werden. Wir können damit feststellen, ob Sie unsere Website bereits besucht haben, welches Surfverhalten Sie gezeigt haben und können im Falle eines bereits einmal erfolgten Logins auf unserer Website weitere Logins automatisieren. Sie können unsere Website auch dann nutzen, wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen; dies kann jedoch zu Funktionseinschränkungen unserer Services führen.

 

3. Personenbezogene Daten
Die von uns eingesetzten Cookies sammeln keine Informationen, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ihre personenbezogenen Daten werden nur dann verarbeitet, wenn Sie diese zur Nutzung unserer Services selbst und direkt eingeben (z. B. Kontaktformulare). In einem solchen Fall werden Sie über die Art der erhobenen Daten und den Zweck der Verarbeitung vor dem Absenden der Daten informiert und zur Abgabe einer entsprechenden Einverständniserklärung aufgefordert.

 

4. Arten von Cookies und Nutzung auf unserer Website
4.1. Funktionalitäts-Cookies: Diese Cookies sind erforderlich, damit unsere Services und deren Funktionen von Ihnen im vollen Umfang genutzt werden können. Die dadurch gewonnenen Daten beziehen sich nur auf den Besuch unserer Website, nicht jedoch das sonstige Surfverhalten. Ein Ablehnen dieser Cookies kann dazu führen, dass Sie nicht den vollen Funktionsumfang unserer Services nutzen können.
4.2. Performance- bzw Webanalyse-Cookies / Cookies von Drittanbietern: Wir verwenden in dieser Kategorie Cookies von Drittanbietern, namentlich Google Analytics und Econda. Ihre IP-Adresse wird dabei anonymisiert. Die entsprechenden Datenschutz-Erklärungen der Anbieter samt Informationen zur technischen Deaktivierung finden Sie nachfolgend.
a. Google Analytics Datenschutzerklärung und Browser-​Ad-​On zur Deaktivierung
b. Econda Datenschutzerklärung und Widerspruch/​technische Deaktivierung Durch Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies stimmen Sie der Verwendung auch von Google Analytics und Econda zu.
4.3. Adserver-, Werbe-, Targeting- und Recommender-Cookies: Solche Cookies werden von uns nicht verwendet.

 

5. Verwaltung von Cookies in Ihrem Browser:
Nachfolgend finden Sie Links zu Anleitungen, wie Sie in gängigen Browsern Cookies verwalten und löschen können:
Chrome l Firefox l Internet Explorer l Safari l Opera
Sollte der von Ihnen genutzte Browser nicht gelistet sein, empfehlen wir Ihnen die entsprechende Anleitung über die Suchmaschine DuckDuckGo zu suchen. Für die Installation von Browser-Ad-Ons zur Deaktivierung der Nutzung von Google Analytics und Econda verweisen wir auf die oben stehenden Ausführungen zu Punkt 4.2.

 

6. Soziale Netzwerke
Unsere Services stellen Social Plugins von verschiedenen sozialen Netzwerken zur Verfügung. Wenn Sie während des Besuchs unserer Website oder bei Verwendung einer unserer Apps in einem sozialen Netzwerk eingeloggt sind und auf unserer Website das entsprechende Symbol des sozialen Netzwerks anklicken, fügt das soziale Netzwerk diese Informationen zu Ihrem Profil hinzu. Wenn Sie durch die Nutzung eines Social Plugins mit dem sozialen Netzwerk interagieren, wird auch diese Information an das soziale Netzwerk übertragen. Sollten Sie einen solchen Datentransfer nicht wünschen, loggen Sie sich im sozialen Netzwerk aus, bevor Sie unsere Website oder mobile Anwendung besuchen. Wir haben keinen Einfluss auf die Datensammlung und die Datenübertragung durch die Social Plugins. Detaillierte Informationen zur Sammlung und Verarbeitung durch soziale Netzwerke, zu Ihren Rechten und zu einer für Sie zufriedenstellenden Datenschutzeinstellung finden Sie in den Datenschutzerklärungen der einzelnen sozialen Netzwerke: Facebook, Twitter

Schließen