GLAS – WER HAT’S ERFUNDEN?
NIEMAND! UND DOCH VIELE.

Die Geschichte vom Glas ist vermutlich so alt wie die Erde selbst. Es entstand unter anderem durch Vulkanausbrüche, bei denen Quarzsand geschmolzen wurde, und brachte Gesteinsgläser wie zum Beispiel Obsidian oder Tektit hervor. Da diese ausgesprochen hart sind und einen scharfen Bruch aufweisen, nutzten die Steinzeitmenschen sie für Werkzeuge wie Bohrer, Keile oder Klingen – also schon lange, bevor sie das Glas künstlich herstellten.

Heute lässt sich nicht genau sagen, wer die künstliche Glasherstellung zuerst erfunden hat. Sie entwickelte sich fast zeitgleich, aber unabhängig voneinander im griechischen Mykene, in Ägypten, in China und in Nordtirol. Die frühesten Funde stammen aus der Zeit um 3500 vor Christus. Um ein Gefäß herzustellen, wickelte man damals Glasstäbchen, die vorher durch Hitze weich gemacht worden waren, um einen Keramik- oder Sandkern. Dieser wurde anschließend wieder entfernt. Ungefähr 200 Jahre vor Christi Geburt wurde in Syrien die Glasmacherpfeife entwickelt. Mit ihr können die Glasbläser direkt Hohlkörper herstellen. Da sich nun erstmals aufwendige Formen fertigen ließen, erwies sich diese Erfindung als technische Revolution. Doch sowohl die Zusammensetzung als auch die Verarbeitung von Glas wurde stets weiterentwickelt und die Kenntnisse darüber waren mancherorts besonders wertvoll.

Beispielsweise erfreute sich das venezianische Glas im 10. Jahrhundert großer Berühmtheit. Es bestach durch seine Reinheit und seinen besonderen Glanz. Da man die Rezeptur geheim halten wollte, verlegte man die Glashütten auf eine Insel vor Venedig. Die Reisefreiheit der dortigen Glasmacher wurde per Gesetz stark eingeschränkt und wer die Geheimnisse der Glaskunst verriet, sollte mit dem Tode bestraft werden. Doch dies hielt die Handwerker nicht davon ab, zu fliehen und jenseits der Alpen eine Glashütte zu errichten. So kam es, dass auch außerhalb Italiens bestes Glas hergestellt werden konnte.

Um 1330 wurde in Frankreich das Prinzip des Butzenglases entwickelt. Hier wurden Glaskugeln zu flachen Tellern geformt und deren Mittelstücke mithilfe von Blei zu größeren Scheiben zusammengesetzt. So entstand das erste Fensterglas. Seit 1688 war es möglich, Glas zu walzen. Dadurch war das Glas immer gleich dick, sodass genaues Arbeiten in hoher Stückzahl möglich wurde – eine der wichtigsten Voraussetzungen für industrielles Fensterglas. Erst seit den 1960er-Jahren wird das Floatglasverfahren industriell eingesetzt. Hierbei wird geschmolzenes Glas auf ein Bad aus flüssigem Zinn geleitet. Da das Glas leichter ist, breitet es sich darauf zu einem gleichmäßigen Film aus. So entsteht eine sehr glatte Oberfläche. Und auch unsere Gläser werden mit einer Weiterentwicklung dieses Verfahrens hergestellt, sind also äußerst ebenmäßig und widerstandsfähig gegen die üblichen Belastungen des Alltags.

Diese Webseite benutzt Cookies, um Ihnen den besten Service bieten können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. MEHR INFORMATIONEN

COOKIE-RICHTLINIEN
Glas Marte GmbH

 

Informationen zu Cookies und Social Plugins auf der Website der Glas Marte GmbH

1. Überblick
Auf den digitalen Plattformen (Website, Apps) der Glas Marte GmbH, Brachsenweg 39, 6900 Bregenz werden sogenannte Cookies, Gerätekennungen und ähnliche Technologien (in der Folge zusammengefasst kurz „Cookies“) eingesetzt.
Diese Cookies dienen dazu, die digitalen Produkte und Services von Glas Marte GmbH (in der Folge kurz „Services“) einfacher und effizienter zu machen sowie die Nutzungsgewohnheiten der User zur laufenden Verbesserung dieser Services zu analysieren. Wir verwenden zusätzlich Social Plugins, durch welche Sie direkt auf die Seiten der entsprechenden sozialen Netzwerke gelangen können. Nachstehend erhalten Sie Informationen über die von uns eingesetzten Cookies und Social Plugins. Die in dieser Cookie Policy angeführten Links zu fremden Webseiten enthalten weiterführende Informationen. Die damit verlinkten Inhalte wurden von Dritten erstellt und wir haben keinerlei Einfluss darauf. Eine Haftung von uns für die verlinkten Inhalte wird ausgeschlossen.

 

2. Allgemeine Informationen zu Cookies
Cookies sind Textdateien, die auf Ihrem (mobilen) Endgerät gespeichert werden. Wir können damit feststellen, ob Sie unsere Website bereits besucht haben, welches Surfverhalten Sie gezeigt haben und können im Falle eines bereits einmal erfolgten Logins auf unserer Website weitere Logins automatisieren. Sie können unsere Website auch dann nutzen, wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen; dies kann jedoch zu Funktionseinschränkungen unserer Services führen.

 

3. Personenbezogene Daten
Die von uns eingesetzten Cookies sammeln keine Informationen, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ihre personenbezogenen Daten werden nur dann verarbeitet, wenn Sie diese zur Nutzung unserer Services selbst und direkt eingeben (z. B. Kontaktformulare). In einem solchen Fall werden Sie über die Art der erhobenen Daten und den Zweck der Verarbeitung vor dem Absenden der Daten informiert und zur Abgabe einer entsprechenden Einverständniserklärung aufgefordert.

 

4. Arten von Cookies und Nutzung auf unserer Website
4.1. Funktionalitäts-Cookies: Diese Cookies sind erforderlich, damit unsere Services und deren Funktionen von Ihnen im vollen Umfang genutzt werden können. Die dadurch gewonnenen Daten beziehen sich nur auf den Besuch unserer Website, nicht jedoch das sonstige Surfverhalten. Ein Ablehnen dieser Cookies kann dazu führen, dass Sie nicht den vollen Funktionsumfang unserer Services nutzen können.
4.2. Performance- bzw Webanalyse-Cookies / Cookies von Drittanbietern: Wir verwenden in dieser Kategorie Cookies von Drittanbietern, namentlich Google Analytics und Econda. Ihre IP-Adresse wird dabei anonymisiert. Die entsprechenden Datenschutz-Erklärungen der Anbieter samt Informationen zur technischen Deaktivierung finden Sie nachfolgend.
a. Google Analytics Datenschutzerklärung und Browser-​Ad-​On zur Deaktivierung
b. Econda Datenschutzerklärung und Widerspruch/​technische Deaktivierung Durch Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies stimmen Sie der Verwendung auch von Google Analytics und Econda zu.
4.3. Adserver-, Werbe-, Targeting- und Recommender-Cookies: Solche Cookies werden von uns nicht verwendet.

 

5. Verwaltung von Cookies in Ihrem Browser:
Nachfolgend finden Sie Links zu Anleitungen, wie Sie in gängigen Browsern Cookies verwalten und löschen können:
Chrome l Firefox l Internet Explorer l Safari l Opera
Sollte der von Ihnen genutzte Browser nicht gelistet sein, empfehlen wir Ihnen die entsprechende Anleitung über die Suchmaschine DuckDuckGo zu suchen. Für die Installation von Browser-Ad-Ons zur Deaktivierung der Nutzung von Google Analytics und Econda verweisen wir auf die oben stehenden Ausführungen zu Punkt 4.2.

 

6. Soziale Netzwerke
Unsere Services stellen Social Plugins von verschiedenen sozialen Netzwerken zur Verfügung. Wenn Sie während des Besuchs unserer Website oder bei Verwendung einer unserer Apps in einem sozialen Netzwerk eingeloggt sind und auf unserer Website das entsprechende Symbol des sozialen Netzwerks anklicken, fügt das soziale Netzwerk diese Informationen zu Ihrem Profil hinzu. Wenn Sie durch die Nutzung eines Social Plugins mit dem sozialen Netzwerk interagieren, wird auch diese Information an das soziale Netzwerk übertragen. Sollten Sie einen solchen Datentransfer nicht wünschen, loggen Sie sich im sozialen Netzwerk aus, bevor Sie unsere Website oder mobile Anwendung besuchen. Wir haben keinen Einfluss auf die Datensammlung und die Datenübertragung durch die Social Plugins. Detaillierte Informationen zur Sammlung und Verarbeitung durch soziale Netzwerke, zu Ihren Rechten und zu einer für Sie zufriedenstellenden Datenschutzeinstellung finden Sie in den Datenschutzerklärungen der einzelnen sozialen Netzwerke: Facebook, Twitter

Schließen